• Programm

    Grundsätzlicher Ablauf einer Schweizermeisterschaft

    Von Donnerstag bis und mit Samstag finden jeweils zwei Mal täglich Wettfahrten um ca. 6 Uhr und 18:30 Uhr statt, so wie eine Wettfahrt am Sonntagmorgen.

    Tagesabläufe

    Mittwoch: Die Wettkämpfer treffen im Verlauf des Tages ein und beziehen ihre Unterkünfte. Am Nachmittag findet im Wettkampfzentrum (Rest. Schützenhaus, 1. Stock) das Check-In statt. Dort werden Ausweise und Lizenzen geprüft sowie Startnummern und Essensbons abgegeben. Daraufhin findet das sogenannte General Briefing statt, an welchem die Piloten und Teams über den gesamten Wettkampf informiert werden. Es werden Themen wie der Zeitplan oder der Ablauf beim Gastanken, aber auch Detailfragen zum Reglement und zu den Sicherheitsvorschriften besprochen.

    Donnerstag - Samstag: Die nächsten drei Tage sind reguläre Wettkampftage. Jeweils am Morgen um 5 Uhr und abends um 17:30 Uhr findet das Briefing für die Teams statt. Dabei wird die Beurteilung der Wetterlage und die Aufgaben der Wettfahrt präsentiert. Danach machen sich die Teams auf und begeben sich je nach Aufgabenstellung entweder auf den gemeinsamen Startplatz oder suchen einen eigenen. Sollte sich das Wetter in der Zwischenzeit verschlechtern, kann der Wettkampfdirektor jederzeit vor dem Start per SMS die Aufgaben verändern, die Piloten zu einem Zusatzbriefing zusammenrufen oder die Fahrt komplett absagen. Nach der Fahrt finden sich alle Teams im Wettkampfzentrum ein und geben ihre Logger ab, damit die Wettkampfleitung die Fahrt auswerten kann. Gleichzeitig tanken die Teams ihre Gasflaschen wieder auf. Danach begeben sich die Teams zum Mittag- bzw. Abendessen in das Festzelt vor dem Restaurant Schützenhaus und gönnen sich anschliessend einige Stunden Schlaf. Neben den Wettfahrten führen sogenannte Fiesta-Ballone Passagierfahrten für Sponsoren durch.

    Sonntag: Am Sonntagmorgen ist die letzte Fahrt. Danach muss sich die Wettkampfleitung mit der Auswertung beeilen, damit die endgültige Rangliste zur Siegerehrung am Mittag bereit steht. Ein letztes Mal treffen sich alle und dürfen einen reichhaltigen Brunch geniessen, während die Sieger der Schweizermeisterschaft und des Swiss Cups bekannt gegeben werden. Sollte das Wetter die vorigen Tage schlecht gewesen sein, so dass die Mindestanzahl von zwei Fahrten nicht erreicht werden konnte, könnte die Wettkampfleitung am Sonntagabend eine letzte Fahrt ansagen.

    "Night glow"

    Bei gutem Wetter findet am Freitag, 6. Mai 2016 nach Sonnenuntergang auf der Schützenmatte ein Night glow statt. Dazu werden die Ballone zum Takt der Musik beheizt. Ein wunderschönes und eindrückliches Erlebnis für Gross und Klein.